Sie sind hier

Kundgebung „Hans Paasche ehren!“ am Sonnabend, 14 Uhr, auf dem Kröpeliner-Tor-Vorplatz

Am Sonnabend, 25. Juni, ist „Tag der Bundeswehr“. An diesem Tag veranstaltet die Bundeswehr sonst in jedem Bundesland einen Tag der offenen Tür auf einem Stützpunkt oder präsentiert sich auf dem zentralen Platz einer Stadt. In diesem Jahr ist nur ein Stützpunkt in Nordrhein-Westfalen geöffnet. Ansonsten präsentiert sich die Bundeswehr im Internet. Wir machen trotzdem auch in Rostock auf diesen Tag aufmerksam. Wir laden zu 14 Uhr auf den Kröpeliner-Tor-Vorplatz ein. Denn wir haben etwas Besseres anzubieten als die Bundeswehr: die Erinnerung an den gebürtigen Rostocker Hans Paasche. Er wurde vom kaiserlichen Marineoffizier in Deutsch-Ostafrika zum Pazifisten und Sozialisten.

Die Marine in Rostock übernimmt immer mehr Aufgaben. Sie wird eine wichtige Rolle bei der Kriegführung im Ostseeraum spielen, dort, wo mit dem Ukrainekrieg die Spannungen angeheizt werden und militärisch neutrale Länder plötzlich in die NATO streben. Die Gelegenheit wird genutzt, lange gehegte Aufrüstungspläne zu verwirklichen. Ein Teil des kürzlich beschlossenen Sondervermögens der Bundeswehr wird auch an die Marine gehen. Dazu passen die Planungen für die Übernahme der MV-Werften in Wismar durch einen Rüstungsbetrieb und in Rostock-Warnemünde durch die Bundeswehr. Vor unserer Haustür soll dafür gesorgt werden, dass die weitere Aufrüstung der Marine funktioniert.    

Hans Paasche dagegen rief zum Frieden auf. Aus seinen Erfahrungen mit Kolonialismus und Krieg zog er die Konsequenzen und setzte sich für eine gerechte Gesellschaft, für die Umwelt, gegen Rassismus und Militarismus ein. Wir geben auf der Kundgebung einen Überblick über Hans Paasches Leben und lesen aus seinen Schriften, lassen Reden aus der Zeit der Novemberrevolution lebendig werden, als Hans Paasche Mitglied des Vollzugsrats der Arbeiter- und Soldatenräte war, und rezitieren ein Gedicht über seine Ermordung durch Soldaten der Reichswehr.  

Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass die Marine auch andere Traditionen hat. Deshalb setzen wir uns zusammen mit Aktiven aus Bremen dafür ein, dass Hans Paasche in unseren beiden Städten gewürdigt wird.

Sie wollen/Ihr wollt uns unterstützen? Unser Aufruf kann am Sonnabend ebenfalls unterzeichnet werden. Wir freuen uns auch über neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter.

Mit den besten Grüßen

Rostocker Friedensbündnis